rocongruppe| Heinrich-Schelper Str 2| 27356 Rotenburg/W  | Tel: 04261-8409-0

Modul Wartung & Service

Das Sage 50 Handwerk v6.1 Update Anfang Oktober 2017 enthält umfangreiche Neuerungen im Modul Wartung & Service. Wir haben viele Kunden- und Partnerwünsche umgesetzt. Weitere Highlights sind in der Planung. Durch den gesteigerten Funktionsumfang ist Sage 50 Handwerk gerade durch das Wartung & Service Modul, für noch mehr Firmen & Branchen die optimale Software. Neue Kundenzielgruppen sind z.B.: • Garten- und Landschaftsbauer • Sicherheitsdienste • Tor-/Aufzug-/Liftservice • Schlüsseldienste • Winterdienste • Hausmeister-Service • Gebäudereiniger Highlights: • Intelligente Verwaltung von wiederkehrenden Service-Verträgen • Integrierte Verwaltung (technischen Anlagen und zugehörige Verträge) • Anlagengruppen (gemeinsame Planung & Abrechnung von zusammengehörigen Anlagen) • Verwaltung von Anlagen auch ohne Wartungsvertrag • Verschmelzung von Projekten und Wartungsprojekten • Schneller Kundenwechsel von Anlagen • Historie aller wichtigen Ereignisse von Anlagen und Verträgen • Umfangreiche Terminplanung • Mehr Abrechnungsmodi • Mobile Bearbeitung der Wartungs-- und Reparaturaufträge (optional) Unsere Bestandskunden mit dem Modul Wartung & Service mit gültigem Wartungsvertrag bekommen dieses Upgrade kostenfrei.

Umstellung auf Sage 50 Handwerk

Stillstand ist Rückschritt“, sagte bereits Rudolf von Bennigsen-Foerder. Diese Aussage ist insbesondere für die Softwarebranche zutreffend. Es ist unser tägliches Bestreben und das Bestreben des Herstellers, unsere Software kontinuierlich in Ihrem Sinne weiterzuentwickeln, Abläufe zu verkürzen, Vorgänge zu beschleunigen und Ihre tägliche Arbeit einfacher zu gestalten. Getreu diesem Prinzip hat Sage auf Basis Ihrer Anregungen und mit mehr als 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung von Handwerkerlösungen die neue Produktlinie entwickelt: Sage 50 Handwerk wird Ihre tägliche Arbeit erheblich vereinfachen! Freuen Sie sich darauf! Wenn Sie mehrere Sage Produkte nutzen, so werden Sie sofort die ähnliche Oberfläche und Bedienphilosophie bemerken. Dies verkürzt Einarbeitungszeiten und behebt typische Schnittstellenprobleme So hat Sie Sage bereits zum Thema mit ersten Informationen versorgt, gern gehe ich etwas weiter ins Detail. Was ist Sage 50 Handwerk für das Sage HWP Kunden steht ein Technologiesprung an, nach mehr als 15 Jahren ist Sage 50 Handwerk das Nachfolgeprodukt von Sage HWP. Sage HWP ist seit 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar. Sage HWP wird weiterhin für die Bestandskunden gepflegt, die diesjährige Version liegt Ihnen bereits vor. Die Neuentwicklung und Überarbeitung von Modulen, Schnittstellen und Funktionen erfolgt künftig ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk. Sage 50 Handwerk ist die nächste Entwicklungsstufe und der Nachfolger von Sage HWP. Im Rahmen von Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden eine rund erneuerte Software, mit neuer Technologie und neuer Oberfläche, deren Stärken im Bereich der Bedienbarkeit und Effizienz liegen. Darüber hinaus bleibt die bewährte Stabilität und Zuverlässigkeit vollständig enthalten Gibt es für Bestandskunden nur noch Sage 50 Handwerk? Nein! Bestandskunden mit bestehendem Softwarepflegevertrag erhalten die aktuelle Version von Sage HWP (Version 2017) im Rahmen ihrer Softwarepflege. Diese enthält Bugfixing, kleinere Anpassungen sowie gesetzlichen Änderungen. Langfristig macht es jedoch keinen Sinn nicht umzustellen, denn Anpassungen, Erweiterungen und wirkliche Softwarepflege findet  im Altprodukt nicht mehr statt. Sind die Bestandskunden gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln? Nein! Kein Kunde wird gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln. In HWP werden auch künftig Bugfixing, kleinere Anpassungen und gesetzliche Änderungen vorgenommen. Es macht allerdings Sinn zu wechseln, denn ansonsten können Sie zukünftig nicht von der Weiterentwicklung profitieren! Wurde der Funktionsumfang reduziert? Nein! Sage 50 Handwerk hat mindestens den gleichen Funktionsumfang wie Sage HWP. Hinzu kommen die neuen Module wie z.B. der SmartFinder und Express-Auftrag, welche ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk verfügbar sind. Gleiches gilt auch für das Komfortpaket, dass Ihnen die Arbeit deutlich erleichtert. Was ist neu in Sage 50 Handwerk? Unser Dokument „Neuerungen Sage 50 Handwerk“, welches sowohl im Forum als auch auf der Installations- DVD verfügbar ist, beschreibt voll umfänglich die Neuerungen von Sage 50 Handwerk. Neue Technologie Neue Oberfläche Express-Auftrag (optional) SmartFinder (optional) Ihre Vorteile: Aktuelle ausgereifte Technologie Nutzung der Vorteile der aktuellen Microsoft SQL Server Optimale Anpassung an Windows 10 Gleiches „Look and Feel“ bei Nutzung mehrerer Sage Produkte Schnelle Anzeige des Suchergebnisses mit dem SmartFinder Asynchrone Durchführung der Suche Minimale Belastung der Programmperformance Suchindizes Schnelles Finden aller Informationen Suchen von Funktionen im Handwerksprogramm Sofortiger Zugriff auf Voreinstellungen Apache Solr Suchdienst Die Suche mit dem SmartFinder wird über den Apache Solr Suchdienst asynchron im Hintergrund durchgeführt. Dies bedeutet, dass das Laufzeitverhalten des Handwerksprogramms nur minimal belastet wird und die ersten Suchergebnisse sehr schnell angezeigt werden können. Ebenso werden die Suchindizes z.B. bei Neuanlagen oder Satzlöschungen asynchron im Hintergrund aktualisiert. Dies belastet die Microsoft SQL Server Datenbank nur minimal und führt zu einer allgemein besseren Performance des Handwerksprogramms. Sicher ist für viele Anwender der neue Express Auftrag interessant Was erhalten die Kunden im Rahmen der kostenpflichtigen Umstellung auf Sage 50 Handwerk? Im Rahmen der Umstellung auf Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden grundsätzlich ein Upgrade auf die neue Technologie. Der SmartFinder: (optional) Der Smartfinder ist ganz sicher eine gute Innovation in Sachen Suche, da Sie automatisch Dokumente, Kunden, Material, Projekte und Debitoren-OPs auf einen Schlag durchsuchen können. Der Express Auftrag: (optional) Mit dem Express- Auftrag legen Sie Aufträge, mal eben auf die Schnelle an, ohne den ursprünglichen Programmbereich verlassen zu müssen. Welche Kosten entstehen Kunden bei dem Wechsel auf Sage 50 Handwerk? Bestandskunden bieten wir einen einmaligen Upgradepreis an. Kunden müssen Sage 50 Handwerk somit nicht neu kaufen. Der Höhe des Upgrade Preises entspricht lediglich einem minimalen Prozentsatz der eigentlichen Lizenzkosten eines Neuerwerbs. Der Upgradepreis wird pro Client berechnet. Ab 01.10.2017 kostet ein Upgrade in der Version Basic 299,-- je Client und in der Version Professional 349,-- Euro

Lizenzumstellung auf Named User

Ab dem 01.10.2017 können für Sage 50 Handwerk nur noch sogenannte „User CAL“ Lizenzen (entspricht den bisher verfügbaren Named User CAL) erworben werden. Diese Lizenzen sind auf einen Mitarbeiter personalisiert und bieten den Vorteil, dass sie durch diesen parallel auf beliebig vielen Endgeräten und auch mobil genutzt werden können. Die Änderung auf einen Blick: • Lizenzmodell bis 30.09.2017 – Concurrent: Nutzung auf nur einem Arbeitsplatz, aber Nutzung z.B. im Schichtmodell durch mehrere Anwendern möglich • Lizenzmodell ab 01.10.2017 – User CAL: Personengebundene Lizenz, die auf verschiedenen Geräten (z. B. PC, Notebook, Tablet) gleichzeitig durch den zugewiesenen Anwender genutzt werden kann Client-Lizenzen, die Sie bis zum 30.09.2017 für Sage 50 Handwerk erwerben, können auch nach dem 01.10.2017 Concurrent genutzt werden, bis eine Umstellung auf User Cal (z.B. im Rahmen einer Erweiterung um weitere Arbeitsplätze) erfolgt.

Wann wird das duale Verfahren mit Concurrent und Named eingestellt?

Es steht derzeit kein Termin fest, wann das Concurrent-Modell vollständig vom Markt verschwinden wird. Dies wird sicherlich auch davon abhängig sein, wie schnell sich das Named-User-Modell unter den Sage 50 Handwerk Anwendern verbreitet.

Wie wird der Mitarbeiter Lizenzwechsel innerhalb von einer bestimmen Zeit verhindert?

Derzeit gibt es noch keine Implementierung der Lizenzprüfung. Daher kann ich auch hierzu noch keine konkrete Aussage treffen. Letztendlich wird es aber eine Protokollierung der Logins geben müssen. Wenn sich dann ein Anwender anmeldet, muss geprüft werden, ob er im aktuellen Zeitraum bereits angemeldet war oder neu ist und ob noch weitere User laut Lizenz verfügbar sind.

Wird das Ergebnis der Lizenzprüfung online an SAGE geschickt?

Dies ist derzeit nicht geplant.
Sage 50 für  Handwerker und Dienstleister Software für Ihr Büro

Nachrichten...

neu! Datenblatt

Modul Wartung & Service

Das Sage 50 Handwerk v6.1 Update Anfang Oktober 2017 enthält umfangreiche Neuerungen im Modul Wartung & Service. Wir haben viele Kunden- und Partnerwünsche umgesetzt. Weitere Highlights sind in der Planung. Durch den gesteigerten Funktionsumfang ist Sage 50 Handwerk gerade durch das Wartung & Service Modul, für noch mehr Firmen & Branchen die optimale Software. Neue Kundenzielgruppen sind z.B.: • Garten- und Landschaftsbauer • Sicherheitsdienste • Tor-/Aufzug-/Liftservice • Schlüsseldienste • Winterdienste • Hausmeister-Service • Gebäudereiniger Highlights: • Intelligente Verwaltung von wiederkehrenden Service-Verträgen • Integrierte Verwaltung (technischen Anlagen und zugehörige Verträge) • Anlagengruppen (gemeinsame Planung & Abrechnung von zusammengehörigen Anlagen) • Verwaltung von Anlagen auch ohne Wartungsvertrag • Verschmelzung von Projekten und Wartungsprojekten • Schneller Kundenwechsel von Anlagen • Historie aller wichtigen Ereignisse von Anlagen und Verträgen • Umfangreiche Terminplanung • Mehr Abrechnungsmodi • Mobile Bearbeitung der Wartungs-- und Reparaturaufträge (optional) Unsere Bestandskunden mit dem Modul Wartung & Service mit gültigem Wartungsvertrag bekommen dieses Upgrade kostenfrei.

Umstellung auf Sage 50 Handwerk

Stillstand ist Rückschritt“, sagte bereits Rudolf von Bennigsen-Foerder. Diese Aussage ist insbesondere für die Softwarebranche zutreffend. Es ist unser tägliches Bestreben und das Bestreben des Herstellers, unsere Software kontinuierlich in Ihrem Sinne weiterzuentwickeln, Abläufe zu verkürzen, Vorgänge zu beschleunigen und Ihre tägliche Arbeit einfacher zu gestalten. Getreu diesem Prinzip hat Sage auf Basis Ihrer Anregungen und mit mehr als 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung von Handwerkerlösungen die neue Produktlinie entwickelt: Sage 50 Handwerk wird Ihre tägliche Arbeit erheblich vereinfachen! Freuen Sie sich darauf! Wenn Sie mehrere Sage Produkte nutzen, so werden Sie sofort die ähnliche Oberfläche und Bedienphilosophie bemerken. Dies verkürzt Einarbeitungszeiten und behebt typische Schnittstellenprobleme So hat Sie Sage bereits zum Thema mit ersten Informationen versorgt, gern gehe ich etwas weiter ins Detail. Was ist Sage 50 Handwerk für das Sage HWP Kunden steht ein Technologiesprung an, nach mehr als 15 Jahren ist Sage 50 Handwerk das Nachfolgeprodukt von Sage HWP. Sage HWP ist seit 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar. Sage HWP wird weiterhin für die Bestandskunden gepflegt, die diesjährige Version liegt Ihnen bereits vor. Die Neuentwicklung und Überarbeitung von Modulen, Schnittstellen und Funktionen erfolgt künftig ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk. Sage 50 Handwerk ist die nächste Entwicklungsstufe und der Nachfolger von Sage HWP. Im Rahmen von Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden eine rund erneuerte Software, mit neuer Technologie und neuer Oberfläche, deren Stärken im Bereich der Bedienbarkeit und Effizienz liegen. Darüber hinaus bleibt die bewährte Stabilität und Zuverlässigkeit vollständig enthalten Gibt es für Bestandskunden nur noch Sage 50 Handwerk? Nein! Bestandskunden mit bestehendem Softwarepflegevertrag erhalten die aktuelle Version von Sage HWP (Version 2017) im Rahmen ihrer Softwarepflege. Diese enthält Bugfixing, kleinere Anpassungen sowie gesetzlichen Änderungen. Langfristig macht es jedoch keinen Sinn nicht umzustellen, denn Anpassungen, Erweiterungen und wirkliche Softwarepflege findet  im Altprodukt nicht mehr statt. Sind die Bestandskunden gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln? Nein! Kein Kunde wird gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln. In HWP werden auch künftig Bugfixing, kleinere Anpassungen und gesetzliche Änderungen vorgenommen. Es macht allerdings Sinn zu wechseln, denn ansonsten können Sie zukünftig nicht von der Weiterentwicklung profitieren! Wurde der Funktionsumfang reduziert? Nein! Sage 50 Handwerk hat mindestens den gleichen Funktionsumfang wie Sage HWP. Hinzu kommen die neuen Module wie z.B. der SmartFinder und Express-Auftrag, welche ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk verfügbar sind. Gleiches gilt auch für das Komfortpaket, dass Ihnen die Arbeit deutlich erleichtert. Was ist neu in Sage 50 Handwerk? Unser Dokument „Neuerungen Sage 50 Handwerk“, welches sowohl im Forum als auch auf der Installations- DVD verfügbar ist, beschreibt voll umfänglich die Neuerungen von Sage 50 Handwerk. Neue Technologie Neue Oberfläche Express-Auftrag (optional) SmartFinder (optional) Ihre Vorteile: Aktuelle ausgereifte Technologie Nutzung der Vorteile der aktuellen Microsoft SQL Server Optimale Anpassung an Windows 10 Gleiches „Look and Feel“ bei Nutzung mehrerer Sage Produkte Schnelle Anzeige des Suchergebnisses mit dem SmartFinder Asynchrone Durchführung der Suche Minimale Belastung der Programmperformance Suchindizes Schnelles Finden aller Informationen Suchen von Funktionen im Handwerksprogramm Sofortiger Zugriff auf Voreinstellungen Apache Solr Suchdienst Die Suche mit dem SmartFinder wird über den Apache Solr Suchdienst asynchron im Hintergrund durchgeführt. Dies bedeutet, dass das Laufzeitverhalten des Handwerksprogramms nur minimal belastet wird und die ersten Suchergebnisse sehr schnell angezeigt werden können. Ebenso werden die Suchindizes z.B. bei Neuanlagen oder Satzlöschungen asynchron im Hintergrund aktualisiert. Dies belastet die Microsoft SQL Server Datenbank nur minimal und führt zu einer allgemein besseren Performance des Handwerksprogramms. Sicher ist für viele Anwender der neue Express Auftrag interessant Was erhalten die Kunden im Rahmen der kostenpflichtigen Umstellung auf Sage 50 Handwerk? Im Rahmen der Umstellung auf Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden grundsätzlich ein Upgrade auf die neue Technologie. Der SmartFinder: (optional) Der Smartfinder ist ganz sicher eine gute Innovation in Sachen Suche, da Sie automatisch Dokumente, Kunden, Material, Projekte und Debitoren-OPs auf einen Schlag durchsuchen können. Der Express Auftrag: (optional) Mit dem Express- Auftrag legen Sie Aufträge, mal eben auf die Schnelle an, ohne den ursprünglichen Programmbereich verlassen zu müssen. Welche Kosten entstehen Kunden bei dem Wechsel auf Sage 50 Handwerk? Bestandskunden bieten wir einen einmaligen Upgradepreis an. Kunden müssen Sage 50 Handwerk somit nicht neu kaufen. Der Höhe des Upgrade Preises entspricht lediglich einem minimalen Prozentsatz der eigentlichen Lizenzkosten eines Neuerwerbs. Der Upgradepreis wird pro Client berechnet. Ab 01.10.2017 kostet ein Upgrade in der Version Basic 299,-- je Client und in der Version Professional 349,-- Euro

Lizenzumstellung auf Named User

Ab dem 01.10.2017 können für Sage 50 Handwerk nur noch sogenannte „User CAL“ Lizenzen (entspricht den bisher verfügbaren Named User CAL) erworben werden. Diese Lizenzen sind auf einen Mitarbeiter personalisiert und bieten den Vorteil, dass sie durch diesen parallel auf beliebig vielen Endgeräten und auch mobil genutzt werden können. Die Änderung auf einen Blick: • Lizenzmodell bis 30.09.2017 – Concurrent: Nutzung auf nur einem Arbeitsplatz, aber Nutzung z.B. im Schichtmodell durch mehrere Anwendern möglich • Lizenzmodell ab 01.10.2017 – User CAL: Personengebundene Lizenz, die auf verschiedenen Geräten (z. B. PC, Notebook, Tablet) gleichzeitig durch den zugewiesenen Anwender genutzt werden kann Client-Lizenzen, die Sie bis zum 30.09.2017 für Sage 50 Handwerk erwerben, können auch nach dem 01.10.2017 Concurrent genutzt werden, bis eine Umstellung auf User Cal (z.B. im Rahmen einer Erweiterung um weitere Arbeitsplätze) erfolgt.

Wann wird das duale Verfahren mit Concurrent und Named eingestellt?

Es steht derzeit kein Termin fest, wann das Concurrent-Modell vollständig vom Markt verschwinden wird. Dies wird sicherlich auch davon abhängig sein, wie schnell sich das Named-User-Modell unter den Sage 50 Handwerk Anwendern verbreitet.

Wie wird der Mitarbeiter Lizenzwechsel innerhalb von einer bestimmen Zeit verhindert?

Derzeit gibt es noch keine Implementierung der Lizenzprüfung. Daher kann ich auch hierzu noch keine konkrete Aussage treffen. Letztendlich wird es aber eine Protokollierung der Logins geben müssen. Wenn sich dann ein Anwender anmeldet, muss geprüft werden, ob er im aktuellen Zeitraum bereits angemeldet war oder neu ist und ob noch weitere User laut Lizenz verfügbar sind.

Wird das Ergebnis der Lizenzprüfung online an SAGE geschickt?

Dies ist derzeit nicht geplant.

Wartung und Service Pro Version

Das neue Modul enthält: Eine einfache Verwaltung von Check- und Prüflisten der technischen Anlagen. Formblätter und Vertragsdokumente: Füllen Sie die Formblätter für die eigentlichen Vertragsdokumente direkt aus den Informationen aus dem Vertragsstamm. Google Maps Anbindung: Alle Adressen der Anlage, egal, ob Standort oder Kundenadresse, alle Adressen können Sie sich mit einem Klick in Google Maps anzeigen lassen und dort z.B. den integrierten Routenplaner zur Ermittlung der Anfahrtszeit und -strecke nutzen. Anpassbarkeit der Register: Wenn Sie zusätzlich über das Modul "Anpassbarkeit" verfügen, so können Sie alle Register des Moduls "Wartung & Service" an Ihren Bedarf anpassen.
rocongruppe| Heinrich-Schelper Str 2| 27356 Rotenburg/W  | Tel: 04261-8409-0

Modul Wartung & Service

Das Sage 50 Handwerk v6.1 Update Anfang Oktober 2017 enthält umfangreiche Neuerungen im Modul Wartung & Service. Wir haben viele Kunden- und Partnerwünsche umgesetzt. Weitere Highlights sind in der Planung. Durch den gesteigerten Funktionsumfang ist Sage 50 Handwerk gerade durch das Wartung & Service Modul, für noch mehr Firmen & Branchen die optimale Software. Neue Kundenzielgruppen sind z.B.: • Garten- und Landschaftsbauer • Sicherheitsdienste • Tor-/Aufzug-/Liftservice • Schlüsseldienste • Winterdienste • Hausmeister-Service • Gebäudereiniger Highlights: • Intelligente Verwaltung von wiederkehrenden Service-Verträgen • Integrierte Verwaltung (technischen Anlagen und zugehörige Verträge) • Anlagengruppen (gemeinsame Planung & Abrechnung von zusammengehörigen Anlagen) • Verwaltung von Anlagen auch ohne Wartungsvertrag • Verschmelzung von Projekten und Wartungsprojekten • Schneller Kundenwechsel von Anlagen • Historie aller wichtigen Ereignisse von Anlagen und Verträgen • Umfangreiche Terminplanung • Mehr Abrechnungsmodi • Mobile Bearbeitung der Wartungs-- und Reparaturaufträge (optional) Unsere Bestandskunden mit dem Modul Wartung & Service mit gültigem Wartungsvertrag bekommen dieses Upgrade kostenfrei.

Umstellung auf Sage 50 Handwerk

Stillstand ist Rückschritt“, sagte bereits Rudolf von Bennigsen-Foerder. Diese Aussage ist insbesondere für die Softwarebranche zutreffend. Es ist unser tägliches Bestreben und das Bestreben des Herstellers, unsere Software kontinuierlich in Ihrem Sinne weiterzuentwickeln, Abläufe zu verkürzen, Vorgänge zu beschleunigen und Ihre tägliche Arbeit einfacher zu gestalten. Getreu diesem Prinzip hat Sage auf Basis Ihrer Anregungen und mit mehr als 30-jähriger Erfahrung in der Entwicklung von Handwerkerlösungen die neue Produktlinie entwickelt: Sage 50 Handwerk wird Ihre tägliche Arbeit erheblich vereinfachen! Freuen Sie sich darauf! Wenn Sie mehrere Sage Produkte nutzen, so werden Sie sofort die ähnliche Oberfläche und Bedienphilosophie bemerken. Dies verkürzt Einarbeitungszeiten und behebt typische Schnittstellenprobleme So hat Sie Sage bereits zum Thema mit ersten Informationen versorgt, gern gehe ich etwas weiter ins Detail. Was ist Sage 50 Handwerk für das Sage HWP Kunden steht ein Technologiesprung an, nach mehr als 15 Jahren ist Sage 50 Handwerk das Nachfolgeprodukt von Sage HWP. Sage HWP ist seit 2000 auf dem deutschen Markt verfügbar. Sage HWP wird weiterhin für die Bestandskunden gepflegt, die diesjährige Version liegt Ihnen bereits vor. Die Neuentwicklung und Überarbeitung von Modulen, Schnittstellen und Funktionen erfolgt künftig ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk. Sage 50 Handwerk ist die nächste Entwicklungsstufe und der Nachfolger von Sage HWP. Im Rahmen von Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden eine rund erneuerte Software, mit neuer Technologie und neuer Oberfläche, deren Stärken im Bereich der Bedienbarkeit und Effizienz liegen. Darüber hinaus bleibt die bewährte Stabilität und Zuverlässigkeit vollständig enthalten Gibt es für Bestandskunden nur noch Sage 50 Handwerk? Nein! Bestandskunden mit bestehendem Softwarepflegevertrag erhalten die aktuelle Version von Sage HWP (Version 2017) im Rahmen ihrer Softwarepflege. Diese enthält Bugfixing, kleinere Anpassungen sowie gesetzlichen Änderungen. Langfristig macht es jedoch keinen Sinn nicht umzustellen, denn Anpassungen, Erweiterungen und wirkliche Softwarepflege findet  im Altprodukt nicht mehr statt. Sind die Bestandskunden gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln? Nein! Kein Kunde wird gezwungen auf Sage 50 Handwerk zu wechseln. In HWP werden auch künftig Bugfixing, kleinere Anpassungen und gesetzliche Änderungen vorgenommen. Es macht allerdings Sinn zu wechseln, denn ansonsten können Sie zukünftig nicht von der Weiterentwicklung profitieren! Wurde der Funktionsumfang reduziert? Nein! Sage 50 Handwerk hat mindestens den gleichen Funktionsumfang wie Sage HWP. Hinzu kommen die neuen Module wie z.B. der SmartFinder und Express-Auftrag, welche ausschließlich im neuen Sage 50 Handwerk verfügbar sind. Gleiches gilt auch für das Komfortpaket, dass Ihnen die Arbeit deutlich erleichtert. Was ist neu in Sage 50 Handwerk? Unser Dokument „Neuerungen Sage 50 Handwerk“, welches sowohl im Forum als auch auf der Installations- DVD verfügbar ist, beschreibt voll umfänglich die Neuerungen von Sage 50 Handwerk. Neue Technologie Neue Oberfläche Express-Auftrag (optional) SmartFinder (optional) Ihre Vorteile: Aktuelle ausgereifte Technologie Nutzung der Vorteile der aktuellen Microsoft SQL Server Optimale Anpassung an Windows 10 Gleiches „Look and Feel“ bei Nutzung mehrerer Sage Produkte Schnelle Anzeige des Suchergebnisses mit dem SmartFinder Asynchrone Durchführung der Suche Minimale Belastung der Programmperformance Suchindizes Schnelles Finden aller Informationen Suchen von Funktionen im Handwerksprogramm Sofortiger Zugriff auf Voreinstellungen Apache Solr Suchdienst Die Suche mit dem SmartFinder wird über den Apache Solr Suchdienst asynchron im Hintergrund durchgeführt. Dies bedeutet, dass das Laufzeitverhalten des Handwerksprogramms nur minimal belastet wird und die ersten Suchergebnisse sehr schnell angezeigt werden können. Ebenso werden die Suchindizes z.B. bei Neuanlagen oder Satzlöschungen asynchron im Hintergrund aktualisiert. Dies belastet die Microsoft SQL Server Datenbank nur minimal und führt zu einer allgemein besseren Performance des Handwerksprogramms. Sicher ist für viele Anwender der neue Express Auftrag interessant Was erhalten die Kunden im Rahmen der kostenpflichtigen Umstellung auf Sage 50 Handwerk? Im Rahmen der Umstellung auf Sage 50 Handwerk erhalten die Kunden grundsätzlich ein Upgrade auf die neue Technologie. Der SmartFinder: (optional) Der Smartfinder ist ganz sicher eine gute Innovation in Sachen Suche, da Sie automatisch Dokumente, Kunden, Material, Projekte und Debitoren-OPs auf einen Schlag durchsuchen können. Der Express Auftrag: (optional) Mit dem Express- Auftrag legen Sie Aufträge, mal eben auf die Schnelle an, ohne den ursprünglichen Programmbereich verlassen zu müssen. Welche Kosten entstehen Kunden bei dem Wechsel auf Sage 50 Handwerk? Bestandskunden bieten wir einen einmaligen Upgradepreis an. Kunden müssen Sage 50 Handwerk somit nicht neu kaufen. Der Höhe des Upgrade Preises entspricht lediglich einem minimalen Prozentsatz der eigentlichen Lizenzkosten eines Neuerwerbs. Der Upgradepreis wird pro Client berechnet. Ab 01.10.2017 kostet ein Upgrade in der Version Basic 299,-- je Client und in der Version Professional 349,-- Euro

Lizenzumstellung auf Named User

Ab dem 01.10.2017 können für Sage 50 Handwerk nur noch sogenannte „User CAL“ Lizenzen (entspricht den bisher verfügbaren Named User CAL) erworben werden. Diese Lizenzen sind auf einen Mitarbeiter personalisiert und bieten den Vorteil, dass sie durch diesen parallel auf beliebig vielen Endgeräten und auch mobil genutzt werden können. Die Änderung auf einen Blick: • Lizenzmodell bis 30.09.2017 – Concurrent: Nutzung auf nur einem Arbeitsplatz, aber Nutzung z.B. im Schichtmodell durch mehrere Anwendern möglich • Lizenzmodell ab 01.10.2017 – User CAL: Personengebundene Lizenz, die auf verschiedenen Geräten (z. B. PC, Notebook, Tablet) gleichzeitig durch den zugewiesenen Anwender genutzt werden kann Client-Lizenzen, die Sie bis zum 30.09.2017 für Sage 50 Handwerk erwerben, können auch nach dem 01.10.2017 Concurrent genutzt werden, bis eine Umstellung auf User Cal (z.B. im Rahmen einer Erweiterung um weitere Arbeitsplätze) erfolgt.

Wann wird das duale Verfahren mit Concurrent und Named

eingestellt?

Es steht derzeit kein Termin fest, wann das Concurrent-Modell vollständig vom Markt verschwinden wird. Dies wird sicherlich auch davon abhängig sein, wie schnell sich das Named-User- Modell unter den Sage 50 Handwerk Anwendern verbreitet.

Wie wird der Mitarbeiter Lizenzwechsel innerhalb von einer

bestimmen Zeit verhindert?

Derzeit gibt es noch keine Implementierung der Lizenzprüfung. Daher kann ich auch hierzu noch keine konkrete Aussage treffen. Letztendlich wird es aber eine Protokollierung der Logins geben müssen. Wenn sich dann ein Anwender anmeldet, muss geprüft werden, ob er im aktuellen Zeitraum bereits angemeldet war oder neu ist und ob noch weitere User laut Lizenz verfügbar sind.

Wird das Ergebnis der Lizenzprüfung online an SAGE geschickt?

Dies ist derzeit nicht geplant.
Sage 50 für  Handwerker und Dienstleister Software für Ihr Büro

Nachrichten...

nu! neu!